KONFERENZ

Zum Abschluss wurden sämtliche Ergebnisse im Rahmen einer zweitägigen Veranstaltung (Fachkongress) präsentiert und diskutiert. Dabei wurden unter anderem mehrere Sessions durchgeführt, die sich Teilaspekten der Digitalisierung von Produkten widmeten. Diese zielten z.B. auf den Softwareprozess, der Produktstrategie aber auch der Zusammenarbeit in Förderprogrammen ab. Die zweitägige Konferenz, zu der sich an beiden Tagen jeweils etwa 100 Teilnehmer angemeldet hatten, fand am 5. und 6. September 2018 statt.


Das Konferenzprogramm:

Mittwoch, 05.09.

Begrüßung & Einleitung
Prof. Dr. Dr.-Ing. Matthias König, Projektleiter Smarten up / FH Bielefeld
Prof. Dr. rer. medic. Ingeborg Schramm-Wölk, Präsidentin der FH Bielefeld

„Businessmodelle für IoT-Produkte“

  • Die Rolle von Plattformen für IoT-Geschäftsmodelle
    Prof. Dr. Dennis Kundisch, Universität Paderborn
  • Die Digitalisierung dreht Geschäftsmodelle
    Christoph Stelberg, WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG
  • How to get paid in the future?: Pay-on-Production und Flood-Monitoring-Data Use Cases auf Basis des IOTA-Tangle
    Simon Jegelka, topocare GmbH

Mittagspause

„Lessons Learned from ‚Smarten Up’“

  • Smarter Taubenschlag – Von Brieftaubenwettflügen zu Pigeon Online 4.0
    Eckhard Rüter, Rüter EPV-Systeme GmbH
  • Hot & Smart – Kaffeegenuss in der digitalen Welt
    Ulrich Klocke, Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG
  • Efficient Clean – Optimierung von druckluftgereinigten Filteranlagen
    Norbert Heinrich, NHA Norbert Heinrich Automation

 „Die IoT Geräte-Schicht“

  • Stein auf Stein: So programmiert man heute!
    Nicolai Jakob, Tinkerforge GmbH
  • RIOT: Eine Software-Plattform für smarte Innovationen im IoT
    Prof. Dr. Matthias Wählisch, FU Berlin
  • Methoden und Werkzeuge für die Entwicklung smarter Produkte
    Thomas Lachtrup, Elektronik & Informatik OWL e.G.

Podiumsdiskussion „Geschäftsmodelle im Digitalen Wandel“

Ausklang mit Musik & Imbiss

Donnerstag, 06.09.

Forschung und Fördermittel“

  • Grußwort vom BMBF/DLR
    Brigitte Pottkämper, DLR
  • Innovationsforum „smarten up” im Kontext der Forschung und Lehre am Campus Minden
    Prof. Dr. Dr.-Ing. Matthias König
  • Föderung einer kooperativen Innovationsentwicklung
    Michael Kemkes, InnoZent OWL e.V.
  • smarten up – was sich KMUs wünschen: Kontakte, Kooperation, Förderung…
    Stefan Tegeler, Innovationsgesellschaft für Hochschule und Wirtschaft mbH

„Machine Learning im IoT-Umfeld“

  • Industrie-Anwendungen von maschinellem Lernen und Predictive Analytics
    Ralf Klinkenberg, Rapidminer GmbH

Mittagspause 

„Die IoT Anwendungs-Schicht“

  • Internet of Things in der Praxis: Der Einsatz vom M2M als Möglichkeit zur Optimierung von Geschäftsprozessen
    Michael Emmert, INSIDE M2M GmbH
  • Internet of Things – It’s here! Are you?
    Marcus Oliver Menzel, Concept Reply GmbH

 „Rechtliches, Lizenzen & Datenschutz“

  • PROvendis – IP-Dienstleister für Hochschulen und Unternehmen
    Rolf Klingelberger, PROvendis GmbH
  • Smart Products in Haftung und Regress
    Dr. Christoph Rempe BRANDI Rechtsanwälte Partnerschaft mbB

Podiumsdiskussion „Smarten up – wie geht es weiter?“

Ausklang mit Imbiss

Mehr Informationen im detaillierten Programm zum Download.

Die Veranstaltung findet am Campus Minden (Gebäude B) der FH Bielefeld statt und ist für Sie kostenlos. Bitte melden Sie sich zeitnah an, gerne auch, wenn Sie nur an einem der beiden Konferenztage teilnehmen möchten:

Anmeldung zur Konferenz

Einverständniserklärung:

11 + 6 =

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt das Vorhaben im Rahmen der Förderrichtlinie „Innovationsforen Mittelstand“. Mehr Infos im Flyer des BMBF hier.

Flyer_des_BMBF